FAQ

Was sind die internationalen Aktionstage?

Die internationalen Aktionstage zu Freihandels- und Investitions-Abkommen finden an mehreren Orten auf der ganzen Welt statt. Diese wurde von einem internationalen Bündnis aus Graswurzelbewegungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gewerkschaften ins Leben gerufen.

Warum müssen wir etwas unternehmen?

Handels- und Investitionsabkommen wie CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement, zwischen der EU and Kanada), TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership, zwischen den USA und der EU) oder TPP (Transpacific Partnership, zwischen den USA, Kanada and verschiedenen Ländern Asiens), TiSA (Trade in Services Agreement) und CETA bedrohen unsere Sozial- und Umweltstandards, unsere öffentlichen Dienstleistungen und Millionen von Arbeitsstellen. Jetzt ist die Zeit, zusammen aufzustehen und diese undemokratischen Abkommen zu stoppen. Für weitere Informationen lies unseren Aktionsaufruf und die Informationen zu verschiedenen Sachverhalten im Literaturverzeichnis.

Wie kann ich mich engagieren?

Wenn keine Veranstaltung in Deiner Nähe stattfinden sollte, kannst Du die internationalen Aktionstage unterstützen, in dem Du Deine eigene Aktion organisierst. Es gibt viele verschiedene Dinge, die Du tun kannst. Veranstalte beispielsweise eine Demonstration. Hier haben wir einige weitere Vorschläge und Anregungen für Dich zusammengestellt, aber vielleicht hast Du ja selbst ein paar kreative Ideen!

Wer steckt dahinter?

Wir sind ein Netzwerk von Aktivist*innen, die diese Webseite erstellt haben, um die Veranstaltungen in der Aktionswoche zu koordinieren. Keine der Aktionen auf der Übersichtskarte ist von uns organisiert. Wir bieten lediglich einen Raum für Menschen, um Ideen auszutauschen, zusammenzuarbeiten und die Aktionswoche zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Ich bin ein Mitglied der Presse. Wen kann ich kontaktieren?

Wir haben kein Presseteam, das Anfragen beantworten kann. Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Pressesprecher*innen einer unserer Partnerorganisationen in Verbindung zu setzen.

We do not have a media team to answer queries. We recommend you get in touch with the press officer of one of Partnerorganisationen.