Tango gegen TTIP

Warum wir Tango argentino gegen TTIP tanzen?

Weil kaum ein Land sich besser eignet als Argentinien, um zu sehen was geschieht, wenn der Staat die Kontrolle über Landwirtschaft und Umweltstandards an Großkonzerne verliert. Es sind die gleichen Konzerne, die über die sogenannten Freihandelsabkommen CETA, TTIP und TiSA leichter Zugang zu neuen Märkten bekommen wollen.

Das Geheimnis des Tango argentino ist die Balance zwischen Autonomie und Vertrauen. Jeder Tänzer, jede Tänzerin ist zu jeder Zeit für die eigene Achse, die eigene Balance verantwortlich. Dies ist die Basis, um sich vertrauensvoll aufeinander einlassen zu können im Spiel von Tanz und Musik.

Die sogenannten »Frei«Handelsabkommen holen Demokratie und Bürgerrechte von ihrer Achse, das Gleichgewicht von Geben und Nehmen – Grundvoraussetzung für friedliche und kreative Handels­beziehungen – wird empfindlich gestört: Konzerne führen, Demokratie und Bürgerrechte müssen folgen.

Beim Tango kann die Dame einen taktlosen Herrn auf der Tanzfläche stehen lassen. Bei den Abkommen ist das nicht möglich. Sind sie erst einmal ratifiziert, müssen wir uns von ihnen mitschleifen lassen, ob wir wollen oder nicht.

Unser Traum: Auf der Demo am 10. 10. tanzen 100+ Paare für eine Welt in Balance. Sei dabei!
Infos und T-Shirts unter http://tango.gegen-ttip.de/

View online : http://tango.gegen-TTIP.de

  • label pays : Germany
  • label intitule lieu ville : Berlin
  • label intitule lieu emplacement : Washingtonplatz
  • label date : 10 October 2015 14:00